Verwenden Sie Sonnenkollektoren als Stromquelle für Ihr Gartenhaus oder Ihr Blockhaus

17 Dezember 2018| News| Mareike Eckhoff

Wenn Sie Ihr Gartenhaus oder Ihr Blockhaus für mehr als nur zur Aufbewahrung nutzen möchten, benötigen Sie wahrscheinlich Strom, um sich dort wohl zu fühlen – insbesondere, wenn Sie dieses das ganze Jahr über nutzen möchten. Die Installation von Strom außerhalb des Hauptnetzes kann sich jedoch schwierig gestalten und auch teuer werden, wenn Sie die Installationskosten sowie die monatlichen elektrischen Gebühren berücksichtigen. Eine gute Alternative hierfür können Sonnenkollektoren für die Stromversorgung Ihres Gartengebäudes darstellen, da sie einfach zu installieren und zu warten sind sowie langfristig eine sehr gute Investition darstellen. Und wir haben noch nicht einmal die Umweltvorteile erwähnt! Wenn Sie sich für Sonnenkollektoren interessieren, lesen Sie diesen Artikel weiter, um herauszufinden, wie Sie Sonnenkollektoren auf Ihrem Gartenhausdach installieren können.

Vorteile von Sonnenkollektoren

Beginnen wir mit den Vorteilen von Sonnenkollektoren, um Ihnen eine Vorstellung davon zu geben, warum Sie diese überhaupt für Ihr Gartengebäude auswählen sollten. Sie sind vor allem eine kluge Investition – auch wenn die Installation möglicherweise nicht die billigste Option ist, wird sie sich im Laufe der Zeit auszahlen, denn die Lebenszeit der Sonnenkollektoren beträgt 20 bis 30 Jahre und kann Ihre Stromrechnung erheblich reduzieren oder Sie sogar von der Bezahlung von Stromrechnungen befreien. Damit können Sie sich auch vor steigenden Strompreisen sowie möglichen Stromausfällen schützen. Darüber hinaus sind sie, abgesehen von gelegentlichen Reinigungsarbeiten, nahezu wartungsfrei.

Natürlich sind die Umweltvorteile von Sonnenkollektoren vielleicht sogar noch wichtiger als die technischen, da sie eine einfache und großartige Möglichkeit darstellen, auf erneuerbare Energien umzusteigen. Selbst wenn Sie noch immer Strom aus dem Hauptstromnetz beziehen, zusammen mit Sonnenkollektoren, kann dies Ihren CO2-Fußabdruck erheblich reduzieren. Wenn Sie eine Batterie installieren, können Sie vollständig auf Solarenergie umstellen und Ihr Gartengebäude nachhaltig machen.

Solarzellen Dach Lugarde Gartenhaus

Ist externer Strom eine geeignete Option für Ihr Gartenhaus oder Ihre Blockhütte?

Nicht wenige Menschen, die in Ländern oder Regionen mit kälterem Klima leben, zögern, Sonnenkollektoren in Ihren Gärten zu installieren, da sie der Meinung sind, dass Sonnenkollektoren nicht genug Strom für Ihre Bedürfnisse erzeugen können. Dies sollte jedoch nicht wirklich ein Problem sein, da der Strom aus Sonnenlicht und nicht aus Wärme erzeugt wird. Tatsächlich sinkt die Stromproduktion von Solarmodulen, wenn diese sich zu stark erwärmen. Länder mit gemäßigtem Klima sind daher ideal für die Installation von Solarmodulen.

Eine andere Besorgnis, die die Menschen haben könnten, wenn sie Sonnenkollektoren für die Stromversorgung Ihrer Gartengebäude in Betracht zieht, sind bewölkte Tage, da die Befürchtung besteht, dass diese nach einiger Zeit zu einem Stromausfall führen. Doch auch dies ist kein Problem, da Sonnenkollektoren an einem bewölkten Tag immer noch etwa 10-25% ihrer normalen Leistung erzeugen. Normalerweise werden die Solarzellen zusammen mit einer Batterie verwendet, die die erzeugte überschüssige Energie an sonnigen Tagen speichert, die Sie dann verwenden können, wenn die Sonnenkollektoren nicht so viel Strom liefern, wie Sie benötigen. Aus diesem Grund waren einige Standorte, die gar nicht als die sonnigsten Orte bekannt sind, tatsächlich die erfolgreichsten für die Nutzung von Solarenergie, da die Gesamtmenge an Sonnenschein, die Sie über ein Jahr erhalten zählt.

Wenn Sie keine Batterie an Ihr Solarsystem anschließen möchten, können Sie einfach das reguläre Stromnetz als Backup verwenden, wenn Sie aufgrund von ungünstigem Wetter nicht genug Strom erhalten (oder nachts, wenn die Solarmodule nicht verwendet werden), da dies Ihren CO2-Fußabdruck ebenfalls verringert. Das einzige Problem ist, dass die überschüssige Energie, die Ihre Solarmodule produzieren, nicht genutzt wird und Sie möglicherweise noch beträchtlich hohe Stromrechnungen bezahlen müssen. In einigen Ländern gibt es dafür eine großartige Lösung, das sogenannte Net Metering. Dies bedeutet, dass die überschüssige Energie, die Ihre Solarmodule produzieren, in das Hauptnetz eingespeist wird, wodurch Ihr Zähler rückwärts läuft. Dadurch können Sie Ihre Stromrechnungen erheblich senken. Wenn diese Option jedoch an Ihrem Standort nicht verfügbar ist, wird die Verwendung eines Akkus dringend empfohlen, um den Stromverbrauch auszugleichen und die erzeugte Energie nicht zu vergeuden.

Der wichtigste Aspekt, der bei der Entscheidung zu berücksichtigen ist, hängt nicht von dem Klima ab, in dem Sie leben, sondern ist die Gestaltung Ihres Gartens. Der Grund dafür liegt auf der Hand – wenn Ihr Gartenhaus oder Ihre Blockhütte immer im Schatten Ihres Hauses und / oder andere Objekte wie Bäume liegt, sind Sonnenkollektoren wahrscheinlich nicht sehr nützlich. Um ihre Produktion zu maximieren, sollten Sonnenkollektoren an einem Ort aufgestellt werden, an dem die Sonne sie erreichen kann, vorzugsweise zu jeder Tageszeit – ob auf dem Dach oder irgendwo anders im Garten. Die Gestaltung Ihres Gartens kann auch wichtig sein, wenn Sie den Strom aus dem Hauptnetz nutzen möchten – wenn Ihr Gartenhaus oder Ihre Blockhütte zu weit von den Steckdosen in Ihrem Haus entfernt ist und es nicht möglich ist, ein Kabel von Ihrem Haus aus zu verlegen, gelangt kein Strom zum Gartengebäude. In diesem Fall können Sonnenkollektoren die perfekte Lösung sein.

Solarzellen Dach Lugarde Gartenhaus

Installation von Sonnenkollektoren

Wenn Sie sich dafür entschieden haben, dass Solarmodule die richtige Option für Sie sind, müssen Sie als Nächstes auswählen, welches Solarmodulsystem installiert werden soll. Bedenken Sie dabei, wofür Sie die Energie verwenden möchten, da Sie so bestimmen können, wie viel Energie Sie benötigen und welche Art von Solaranlage für Sie die richtige ist. Da ein Gartengebäude nicht so viel Strom benötigt wie ein Haus, ist es nicht nötig, ein sehr leistungsfähiges Solarsystem zu installieren. Ein 12-Volt-System (75 W) reicht aus, um Geräte wie eine Teichpumpe, einen Fernseher und einen Kühlschrank sowie Gartenleuchten oder einen Brunnen anzutreiben. Es kann auch genug Strom für den Betrieb Ihrer Alarmsysteme liefern.

Danach müssen Sie entscheiden, wo die Sonnenkollektoren platziert werden sollen, doch dabei gibt es einige Dinge, die zu beachten sind. Zunächst müssen Sie die richtige Ausrichtung wählen, um sicherzustellen, dass immer die maximale Sonneneinstrahlung erzielt wird. Darüber hinaus sollten Sie auch schattige Bereiche vermeiden, die durch Bäume oder andere Hindernisse entstehen und außerdem sollten die Paneele erreichbar sein, da sie gelegentlich gereinigt werden müssen. Aus diesem Grund ist die offensichtliche Wahl in der Regel das Dach, da es direkterer Sonneneinstrahlung ausgesetzt ist als in anderen Bereichen. Wenn Ihr Dach jedoch aus irgendeinem Grund nicht geeignet ist, können Sie die Sonnenkollektoren natürlich überall in Ihrem Garten platzieren, sofern sie viel direktes Sonnenlicht erhalten.

Wenn Sie sich dafür entschieden haben, die Sonnenkollektoren auf dem Dach zu platzieren, sollten Sie herausfinden, ob Sie dafür eine Baugenehmigung benötigen. In den meisten Fällen ist dies nicht erforderlich, allerdings können Regelungen von Gemeinde zu Gemeinde unterschiedlich sein und es kann nicht ausgeschlossen werden. Sie sollten daher unbedingt vorab Informationen bei den zuständigen örtlichen Behörden einholen und prüfen, ob eine Genehmigung erforderlich ist, bevor Sie Kollektoren auf dem Dach Ihres Sommerhauses oder Ihrer Blockhütte installieren.

Dabei ist zu beachten, dass die Solarmodule selbst im Freien aufgestellt werden müssen und keinen Schutz vor Witterungseinflüssen benötigen, der Laderegler und der Akku jedoch stets vor Feuchtigkeit geschützt sein sollten. Aus diesem Grund sollten sie sich entweder in einer separaten Box befinden, in die keine Feuchtigkeit eindringen kann, oder aber in Ihrem Gartengebäude selbst.

Solarzellen Dach Lugarde GartenhausWenn Sie bereits ein Blockhaus oder ein Gartenhaus besitzen, hat Ihnen dieser Artikel hoffentlich einen Einblick in die Verwendung von Solarzellen für die Stromversorgung gegeben. Wenn Sie noch nach Ihrem perfekten Gartengebäude suchen, werfen Sie einen Blick auf unser Gartenhaus- und Blockhausangebot.

 

Auch wenn dieser Artikel nach bestem Wissen zusammengestellt wurde, bleiben sämtliche Angaben ohne Gewähr.

Hat Ihnen dieser Blog gefallen? Melden Sie sich für unseren kostenlosen monatlichen Newsletter an und erhalten Sie jeden Monat Blogs wie diesen!

Newsletter sign up Lugarde

Teilen: