Sedum-Dach, ein Schmuckstück für das Auge!

13 September 2019| News| Lea Garbe

Wollten Sie schon immer ein Sedum-Dach,  haben allerdings nicht genau herausgefunden, was die Möglichkeiten sind und woran Sie denken sollten? Dann lesen Sie weiter und finden heraus, welche Probleme Ihnen begegnen können und welche Vorteile entstehen.

Sedum-Dach, was ist das genau?

Ein Sedum-Dach ist eigentlich ein Dach, auf dem Sedum wächst. Sedums sind Sukkulenten. Pflanzen, die Feuchtigkeit in ihre Blätter aufnehmen. Diese Pflanzen sind außerordentlich stark, was sie für einige Wochen vor Dürre und tropischem Wetter schützt. Auch viel Regenwasser ist keine Katastrophe, was natürlich in Deutschland ein Vorteil ist. Die Wasserableitung ist natürlich sehr wichtig, denn wenn die Pflanzen geflutet werden, können sie ertrinken. Außerdem kann Moos durch viel Feuchtigkeit wachsen und nicht jeder möchte Moos auf seinem Gartenhaus oder Blockhaus haben.

Natürlich wird das Sedum nicht nur auf das Dach gelegt. Im Gegenteil, es steckt viel mehr dahinter, als nur das Sedum niederzulegen. Ihr Dach muss stark genug sein, denn es wird mehr als nur Sedum auf Ihrem Dach sein, wie z.B. EPDM, Substrat, Erde oder eine Dränmatte. Zunächst ist es wichtig zu prüfen, ob das Dach für Sedum geeignet ist. Das Gewicht pro m2 sollte berücksichtigt werden. Wenn das Dach zu schwer wird, besteht die Gefahr, dass das Dach einfällt oder sogar komplett zusammenbricht. Das Dach darf auch nur eine maximale Neigung von 45 Grad aufweisen, da sonst das Sedum nicht verlegt werden kann. Ein gutes Beispiel für eine Dachart, die für Sedum optimal ist, ist EPDM. EPDM ist eine Folienart, die für die erste Schicht der Dacheindeckung vorgesehen ist. Das EPDM wird mit einer Dichtung auf dem Dach befestigt. EPDM ist von hoher Qualität, besonders langlebig, pflegeleicht und hochbeständig gegen UV-Strahlung. Ein Sedum-Dach kann sehr gut auf Lugarde-Gartenhäusern, Blockhäusern, Dächern und Veranden mit Flachdach installiert werden. Wenn das EPDM auf dem Dach montiert wird, kann das Sedum-Dach verlegt werden. Lugarde liefert die Sedum-Dächer, wobei allerdings das Gewicht, welches das Dach pro m2 tragen kann, berücksichtigt wird.

Vorteile

Die Installation eines Gründaches oder Sedum-Daches ist nicht nur ein Schmuckstück für das Auge, sondern hat noch viele weitere Vorteile für Sie und die Umwelt. Es sieht nicht nur gut aus, sondern hat auch eine hervorragende Isolierwirkung. Außerdem zieht das Dach viele Schmetterlinge und Vögel an, so dass Sie das Sedum-Dach noch mehr genießen können, da es dann lebt und blüht.

  • Ein Sedum-Dach sorgt dafür, dass die Moose und Sukkulenten Ihr aktuelles Dachmaterial zusätzlich vor UV-Strahlung und anderen Wetterbedingungen schützen, die sich negativ auf Ihr Dachmaterial auswirken können. Dadurch wird die Lebensdauer des Daches deutlich erhöht.
  • Der Dämmwert eines Sedum-Daches ist hoch. Die Sedum-Pflanzen halten allen Witterungsbedingungen stand, was das Dach noch attraktiver macht.
  • Die Pflanzen auf dem Sedum-Dach nutzen das aufgenommene Regenwasser, um Austrocknung und Kälte zu vermeiden. Die aufgenommene Feuchtigkeit wird unter dem Einfluss von UV-Strahlung wieder an die Luft abgegeben. Dadurch wird Ihr Gartenhaus automatisch gekühlt. Das alles sind Vorteile bei der Wahl eines Sedum-Daches.
  • Die umweltfreundlichen Gründächer tragen zur Reduzierung der CO2-Emissionen und zur Feinstaubfiltration bei.

Es gibt 2 Arten von Sedum-Dächern. Ein extensives Gründach und ein intensives Gründach. Ein extensives Gründach ist hauptsächlich mit Moosen, Sukkulenten und Kräutern bedeckt, was ihm ein etwas chaotisches Aussehen verleiht. Ein intensiv begrüntes Dach ist hauptsächlich mit Sträuchern, Gras und Bäumen bedeckt, was ihm wiederum ein sehr lebendiges Aussehen verleiht.

Subventionen

In vielen Gemeinden und Wasserverbänden können Sie einen Zuschuss für den Bau eines Gründaches erhalten. Der Zuschuss kann bis zu 30,- € pro m2 betragen. Das bedeutet, dass Sie beim Bau eines Gründaches enorme Einsparungen erzielen können. Stellen Sie sich vor Ihr Dach ist 25 m2 groß und Sie zahlen 1.362,50 € für den Bau eines Gründaches, wenn Sie jetzt einen Zuschuss von 30,- € erhalten, sparen Sie insgesamt 750,- € und zahlen nur 612,50 € selbst.

Möchten Sie ein Sedum-Dach auf Ihrem Gartenhaus oder Blockhaus installieren? Dann besuchen Sie unsere Webseite www.lugarde.de oder kontaktieren Sie uns, um alle Möglichkeiten zu besprechen.

Teilen: