Lichtinstallationen in Ihrem Blockhaus!

14 November 2019| News| Lea Garbe

Jetzt wo es draußen früh dunkel wird sollten Sie nicht auf die optimale Beleuchtung Ihres Gartenhauses verzichten. Im Folgenden geben wir Ihnen einige Inspirationen, wie Sie sowohl Ihr Blockhaus, als auch Ihren restlichen Garten in der dunklen Jahreszeit zauberhaft beleuchten können.

Klassische Beleuchtung

Zu der klassischen Beleuchtung, welche Sie auch in Ihrem Gartenhaus umsetzen können, gehören Lampen an der Decke und Stehlampen. Diese benötigen einen Stromanschluss und können dann entweder fest angebracht oder aufgestellt Ihr Gartenhaus erhellen.

Indirekte Beleuchtung

Indirekte Beleuchtung ist ein Trend, der Ihr Gartenhaus besonders gemütlich wirken lässt. Grundsätzlich bedeutet dies, dass das Licht nicht unmittelbar auf Objekte fällt, sondern von der Wand oder dem Boden reflektiert wird. Daher werden keine hängenden oder stehenden Lampen verwendet, sondern Installationen meist an die Wände oder Objekte angebracht, welche genau diese Reflektion hervorrufen. Für diese indirekten Lichtquellen eignen sich besonders LED-Strips. Diese gibt es in vielen Geschäften mit einer Selbstklebefunktion, welches das Anbringen zu einem Kinderspiel macht. Lichtstreifen können beispielsweise hinter Schränke, Sofas, Betten und einiges mehr geklebt werden. Besonders nützlich sind diese auch für Ihr Gartenhaus, da Sie kaum Wärme erzeugen, und so auch ohne Gefahr an Holz angebracht werden können. Häufig werden solche LED-Strips mit einem warmen weißen bis leicht gelblichem Licht angebracht. Sollten Sie allerdings eine außergewöhnliche Beleuchtung bevorzugen können Sie LED Streifen auch in verschiedenen Farben oder mit Farbwechsel kaufen.

Lichterketten

Auch eine sehr beliebte Alternative sowohl für draußen als auch drinnen ist die Dekoration mit Lichterketten. Diese können Sie in allen möglichen Farben und Formen erwerben. Lichterketten können entweder an Wände angebracht werden oder auch über Einrichtungsgegenstände im Gartenhaus gelegt werden. Auch an der Decke ist es möglich einen Sternenhimmel mithilfe von Lichterketten nachzustellen. Diese können auch in Gartenhäusern komplett ohne Stromanschluss verwendet werden, da diese batteriebetriebene zu erwerben sind.

Kerzen

Die älteste der Beleuchtungsalternativen ist die Beleuchtung mithilfe von Kerzenlicht. Auch heutzutage werden Kerzen immer noch für Licht, Wärme und Gemütlichkeit im Blockhaus verwendet. Auch Düfte können über Kerzen im Gartenhaus verteilt werden.

Natürlich sollten Sie besonders bei Kerzen in einem Holzhaus aufpassen, denn hier besteht Brandgefahr. Auch bei Lichterketten empfehlen wir nur geprüfte, hochwertige Ketten zu verwenden ansonsten besteht auch hier Brandgefahr.

Außenbeleuchtung

Auch für die Außenbeleuchtung können Elemente der indirekten Beleuchtung verwendet werden. Beispielsweise Lampen, die so angebracht werden, dass das Licht vom Gartenhaus reflektiert wird und es dadurch beleuchtet. Auf der anderen Seite können auch Strahler im Boden installiert werden, die verschieden Pflanzen, Deko-Objekte oder auch direkt das Gartenhaus beleuchten. Weiterhin können Gartenleuchten beispielsweise in runder Form aufgestellt werden, welche gut für die Beleuchtung von Gehwegen zu nutzen sind. Ein weiterer Vorteil von einer Außenbeleuchtung ist, dass diese Sicherheit bietet. Meist wird in vollständig dunklen Gärten eingebrochen, was durch Licht vermieden werden kann. 

 

Möchten Sie auch das passende Gartenhaus finden um es auf besondere Art und Weise beleuchten zu können? Dann hoffen wir, dass wir Ihr Interesse an einem Gartenhaus von Lugarde wecken konnten. Schauen Sie sich einfach auf unserer Webseite www.lugarde.de nach dem passenden Blockhaus für Ihren Garten um!

Teilen: