Bereit für den Frühling! Was können Sie schon ab Januar im Garten tun?

05 März 2020| News|

Wenn es um das säen von Blumen, Pflanzen und Gemüse geht, denkt jedermann direkt an den Frühling oder den Herbst. Meist sind dann die Momente, neue Blumen und Pflanzen auszusäen. Aber Sie können gut in das Jahr starten und schon im Januar mit dem Pflanzen beginnen um sicher zu stellen, dass Sie im Frühling einen tollen Garten haben. Haben Sie schon ein Gartenhaus oder eine Blockhütte im Garten? Das hieße, Sie gingen schon früh im Jahr nach draußen und dann wäre es doch großartig, wenn der Garten im Frühling prächtig aussähe. In diesem Artikel möchten wir Tipps über die Möglichkeiten geben, schon im Januar neue Blumen, Pflanzen und Gemüse auszusäen.

Gemüse, dass bereits im Januar gepflanzt werden kann

Wenn Sie damit im Januar beginnen, können Sie in der Mitte des Frühjahrs mit der Ernte beginnen. Einige Gemüsesorten benötigen etwas mehr Zeit. Diese können Sie dann zu Beginn des Sommers genießen. Für den Gemüseanbau im Garten ist etwas Geduld vonnöten und die Pflanzen sollten gut gepflegt werden. Aber es ist natürlich sehr schön,wenn Sie sich beim Kochen im Frühjahr und Sommer des eigenen Gemüses bedienen können. In den kälteren Klimazonen wie England, der Niederlande und Deutschland gibt es Gemüse, dass nur im Januar ausgesät werden kann. Es handelt sich dabei um folgende Gemüse:

  • Rüben
  • Dicke Bohnen / Ackerbohnen
  • Kohl
  • Karotten
  • Knoblauch
  • Grünkohl
  • Champignons
  • Zwiebeln
  • Kartoffeln
  • Spinat
  • Steckrüben

Es könnte sein, dass Sie den Ratschlag kriegen, diese Gemüsesorten erst im Februar zu pflanzen, aber es ist in der Tat kein Problem, wenn sie schon im Januar mit dem aussäen beginnen. Achten Sie natürlich auf Frost und wenn Sie auf der sicheren Seite sein wollen, können sie das Gemüse unter einer transparenten Schutzfolie pflanzen.

Des Weiteren möchten wir noch einige allgemeine Ratschläge rund um Pflanzen und Gemüse geben. Bevor Sie mit dem aussäen beginnen, können Sie den Boden mit einer Schutzfolie abdecken. Dadurch wird der Boden etwas erwärmt und so die Aussaat erleichtert. Versuchen Sie, nicht auf dem Boden zu laufen, auf dem Sie Gemüse pflanzen wollen, das würde den Boden drücken und das Wachstum der jungen Pflanzen erschweren. Arbeiten Sie immer mit Naturboden oder kaufen Sie in einem Gartencenter Erde,die speziell für Gemüse geeignet ist. So können Sie sich sicher sein, dass Sie im kommenden Frühling das leckere, selbst gezüchtete Gemüse genießen können.

Blumen, die im Januar gepflanzt werden können

Es wird Sie wahrscheinlich überraschen, aber Blumen sind widerstandsfähiger als Gemüse. Daher ist es auch ohne Weiteres möglich, Blumen bereits im Januar direkt in den Boden zu pflanzen. Solange es nicht friert, wird einfach weiter gepflanzt. Bringen Sie durch das Pflanzen von Winterheide oder Veilchen, in einem Topf oder einem Blumenkasten, ein bisschen zusätzliche Farbe in den Garten.

Wenn Sie ein Gartenhaus, eine Blockhütte oder ein Vordach von uns haben, können Sie die Samen idealerweise in einen kleineren Topf pflanzen und diesen geschützt platzieren. Sehr gut ist es, wenn der Topf an ein Fenster gestellt wird, so dass er Licht einfängt. Haben Sie Blumentöpfe, können diese während des Winters perfekt in einem Gartenhaus aufbewahrt werden. Dadurch bleiben die Blumen und Pflanzen gegen Kälte, Wind und Frost geschützt.

Folgende Blumen können gut im Januar gepflanzt werden:

  • Schmetterlingsblüten oder Lathyrus
  • Dahlia
  • Petunie
  • Mohn
  • Coleus
  • Rittersporn
  • Begonie

Säen und pflanzen von Obst

Der Januar ist eigentlich ein Monat indem sich die Natur in einem Schlummermodus befindet. Doch Blumen und Sträucher mit einer nackten Wurzel können in dieser Zeit gut gepflanzt werden. Solange der Boden nicht gefroren ist, ist es kein Problem, neue Pflanzen im Garten zu platzieren. Achten Sie beim Pflanzen auf einen guten Untergrund mit Gartenkompost oder Dung. Es ist zudem ratsam,die Pflanze zunächst in einen Eimer mit Wasser zu tauchen, sie sollte, bevor sie schließlich in den Boden gelassen wird, am besten eine Stunde im Wasser bleiben. Obst, dass im Januar in den Garten kann:

  • Apfelbäume
  • Brombeersträucher
  • Weintrauben
  • Himbeeren
  • Kirschen
  • Birnen
  • Pfirsiche 
  • Pflaumen
  • Weiße und schwarze Beeren

Allgemeine Wartungsarbeiten die Sie bei Obstbäumen und Pflanzen im Januar erledigen können, ist das Kontrollieren der Baumpfähle und der Bindung der Sträucher. Sind diese noch fest und sicher angebracht? Außerdem können im Januar Kalk und/oder Dung im Garten ausgebracht werden.

Ist es im Januar doch sehr kalt, kann es sein, dass der Boden zu hart zum Bearbeiten ist. Was dann sehr gut zu erledigen ist, ist das Aufräumen des Gartenhauses oder des Schuppens. Möchten Sie von uns noch mehr Tipps über die ersten Monate des Jahres lesen, und, zum Beispiel wie Sie Ihr Gartenhaus bereit für den Frühling machen? Lesen Sie dann den Artikel “Machen Sie Ihren Garten und Ihr Gartenhaus fit für den Frühling!”. Haben Sie noch kein Gartenhaus im Garten, aber vor, das dieses Jahr zu ändern? Dann lassen Sie sich von unseren beliebtesten Produkten inspirieren.

Teilen: